Freitag, 9. März 2012

DIY: Baby-Patchwork-Decke

Mein Kollege hat sich eine Baby-Patchwork-Decke für seine kleine Tochter in 1x1m gewünscht. Also habe ich mich an die Maschine gesetzt und angefangen zu nähen.
Ich muss schon sagen, dass mich diese Decke einige Nerven und ganz viel Zeit gekostet hat, aber am Ende ist sie eigentlich sehr schön geworden und der frischgebackene Papa hat sich sehr gefreut.
(Leider habe ich die Decke im Dunklen genäht, so dass die Fotos etwas zu wünschen übrig lassen und zum Teil unscharf sind! :-()




Wenn ihr auch eine solche Decke nähen wollt, will ich euch nicht vorenthalten, wie ich es angestellt habe. Aber seid vorgewarnt, für "ungeübte Deckennäherinnen" braucht ihr sehr viel Geduld. Wer trotzdem ran will, für den gibt's hier die Anleitung.

Zunächst braucht ihr für eine Decke in 1x1m:
* 25 Stoffquadrate in 22x22cm (inkl. Nahtzugabe)
* Stoff für die Rückseite in 102x102cm (inkl. Nahtzugabe)
* Füllfleece (ich habe 2cm dickes genommen)

* ganz viele Sicherheitsnadeln und Stecknadel
* ansonsten das Üblich: Nähmaschine, Schere...etc.
* Für die Applikation: Vliesofix und Stoffreste








Wie das mit der Buchstabenapplikation funktioniert, kann man hier prima nachlesen!



Für den nächsten Schritt habe ich leider kein Foto gemacht:
* Man legt die Oberseite rechts auf rechts auf den den Unterstoff
  (bei mir der grüne Stoff) und steppt das Ganze zusammen.
* Eine WENDEÖFFNUNG von ca. 20 cm. Länge nicht vergessen!
* Die Lagen müssen also folgendermaßen übereinander gestapelt sein:
  unten: Füllfleece
  mitte: Unterstoff mit der rechten Seite oben (die linke Seite
  guckts also zum Fleece)

  (Füllfleece und Unterstoff habt ihr ja dann sowieso schon
  zusammen genäht, so dass man diese beiden Teile ja auch gar
  nicht anders legen kann :-P)

  oben: Oberstoff mit der rechten (schönen Seite) nach unten (also
  zum grünen Stoff hin) und der linken Seite oben.

* Das ganze durch die Wendeöffnung wenden und die Öffnung mit dem
 
Matratzenstich schließen!




* Jetzt zieht ihr die Oberseite nochmal schön glatt und dann muss
  jedes Quadrat in der Mitte mit einer Sticherheitsnadel fixiert
  werden.
  Das ist wichtig, damit die Schichten beim Nähen nicht
  verrutschen, wenn ihr gleich die Quadrate absteppt.


* Ihr beginnt mit dem mittleren Quadrat:
* das Quadrat wird mit gaaaanz vielen Sicherheitsnadeln fixiert,
  damit auch wirklich nichts beim absteppen verrutschen kann.
* Dann wird das mittlere Quadrat einmal ringsherum abgesteppt. Am
  besten stellt man eine relativ lange Stichlänge ein!
* Von der Rückseite sieht es dann fertig umnäht so aus:




* Das gleich macht ihr jetzt für das äußere Quadrat!
* Gut feststecken!
* Dann mit der Nähmaschine das äußere Quadrat nachnähen! Die
  Buchstaben nicht mitnähen und alle Fäden am Ende schön vernähen!
* Von hinten Sieht das Ganze dann so aus:



Wenn ihr jetzt noch die Sicherheitsnadeln und Stecknadeln entfernt ist die Baby-Decke Fertig!
Ich habe noch ein Band mit Klettverschluss genäht, damit man die Decke auch immer schön zusammenfalten kann und auch mal mit auf Reisen nehmen kann!









Für die erste Patchwork-Decke ist sie doch gar nicht so schlecht geworden, oder?

Kommentare:

  1. Boah Lena, die ist echt Hammer! Ich bewunder dich echt, wie schnell du das alles lernst!
    Da hat sich dein Kollege hoffentlich gefreut! LG & ein schönes WE (und ganz schnell 17 Uhr ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Du Nase - ich will den Schal doch auch noch breiter machen. Ich muss nur heute noch erst in die Stadt und Wolle besorgen.
    Freu mich schon :)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte, die ist aber schön geworden!!!!
    Ich muss mich auch mal daran versuchen!

    Liebsten Gruß und ein schönes Wochenende
    wünscht Nora.

    www.aredapple.com

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...