Dienstag, 20. März 2012

Tortentraum

Letzte Woche hatte meine Mutter Geburtstag und ich hatte ihr versprochen Ihr einen Kuchen zu Backen. Für meine Mama sollte es natürlich ein extra leckerer und extra schöner Kuchen werden und am bestens sollte er noch schön verziert sein! Am liebsten hätte ich ihr einen Kuchen gebacken, der so schön verziert ist, wie die Torten von Betty's Sugardream:

Süß oder?
Oder passend zu Ostern mit Häschen!

Gut, dass dieses Ziel etwas hochgesteckt war, ist mir dann auch recht schnell klar geworden. Zumal ich den ganzen Tortendeko- und Verzierkram ja gar nicht habe!
Beim Stöbern im Netz, habe ich dann aber doch etwas gefunden, wie man aus Marshmallows ein Fondant machen und seinen Kuchen oder Torte damit verzieren kann!
Man nehme Marshmallows, Puderzucker und Wasser.
Als erstes die Marshmallows und das Wasser in eine große Schüssel geben und diese 3 bis 4 Mal für je 30 Sekunden bei 600 Watt in die Mikrowelle stellen. Ab und zu prüfen, ob die Marshmallows weich geworden sind. Manche Marshmallows behalten ihre Form, aber wenn man sie berührt, merkt man, dass sie weich geworden sind.
Dann den Puderzucker untermischen und zwar so viel, bis das Ganze ein fester Teig ist. Diesen dann zur Aufbewahrung luftdicht in Folie wickeln oder direkt verarbeiten
.

Als Kuchen habe ich einen einfachen Bananenkuchen gebacken. An eine Torte habe ich mich erstmal nicht dran gewagt. Hätte ja schließlich sein können, dass ich den Kuchen durch das Fondant total versaue! Da das Ganze doch eine recht klebrige Angelegenheit ist, habe ich mich dann dazu entschieden, den Kuchen einfach mit Punkten zu verzieren. Dazu einfach den Fondant ausrollen und als erstes den kompletten Kuchen mit Fondant überziehen. Danach mit Gläsern, Bechern oder allem was rund ist Kreise ausstechen und mit etwas Wasser auf den Kuchen kleben. Dann alles Trocknen lassen. Mein fertiger Mama's-Geburtstags-Banananenkuchen sah dann so aus:



Das Fondant ist zwar sehr süß und man hätte es wahrscheinlich dünner ausrollen müssen, aber meine Mama hat sich trotzdem sehr über ihren gepunkteten Geburtstagskuchen gefreut. Außerdem war das Kuchendesign so verlockend, dass der Kuchen ratz fatz weg war! Das Auge isst ja schließlich mit :-P



Kommentare:

  1. Der ist ja cool!
    Aber die Krümelmonster-Muffins zu meinem Geburtstag find ich noch cooler ;)

    AntwortenLöschen
  2. jip, die Schrammen sind vom Sturz.
    an den Handinnenflächen hab ich auch noch welche - auch an der gleichen Hand. Frag mich, wie das geht :-D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...